roodbruine bieren Rodenbach
Essen & Trinken
Runde Rotbraun

Rotbraune Biere

Zusammen mit dem Lambikbrauern aus Brüssel halten die südwestflämischen Brauer der rotbraunen Biere De Brabandere, Omer Vander Ghinste, Rodenbach und Verhaeghe störrisch an der Reifung in Eichenfässern fest, welche „foeder“ genannt werden.
Der Begriff „rotbraun“ bezeichnet die Kategorie der Biere mit gemischter Gärung und saurem, leichtem Geschmack. Wir sprechen von gemischter Gärung, weil es sich um eine Mischung aus jungem Bier hoher Gärung mit Bier spontaner Gärung, das mindestens 18 Monate in einem „foeder“ gereift ist, handelt. Auf diese Weise wird ein „blend“ geschaffen.

Der ideale Radlertrank!

Die rotbraunen Biere sind nicht nur anschauliche Zeugen des traditionellen handwerklichen Könnens der lokalen Brauer, sondern auch das ideale Getränk für Radfahrer! Dies verdanken sie ihrem vorzüglich den Durst löschenden, säuerlichen Charakter und ihrem geringen Alkoholgehalt. Kenner wissen es schon länger: Von einer Radtour erholt man sich am besten auf einer sonnigen Terrasse mit einem rotbraunen Bier in der Hand. Schol!

Möchten Sie mehr erfahren? Surfen Sie dann zu unserer Minisite über die rotbraunen Biere. Sie finden dort Informationen über die Biere selbst sowie „rotbraune“ Rezepte und sogar Radtourvorschläge.