Kultur & Erbe

UNESCO-Welterbe

Es gibt mehr als nur Industrieerbe in der Leieregion. Unsere Region weist auch zahlreiche andere Spuren der Vergangenheit auf. Einige Höhepunkte stehen sogar auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Begijnhof Kortrijk

Beginenhof Kortrijk

Der Sint-Elisabethbeginenhof aus dem Jahre 1238 ist eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt Kortrijk. Sie finden dort 40 barocke Häuschen, das Haus der Grootjuffrouw (Meisterin), die gotische Matthäuskapelle aus dem Jahre 1464 und ein neues Erlebniszentrum.

Weitere Auskünfte...

Belfort Kortrijk

Belfried Kortrijk

Der Kortrijker Belfried, mitten auf dem Grote Markt, war ursprünglich ein Turm der einstigen Tuchhalle. Diese Halle wurde erstmals im Jahre 1248 erwähnt – und Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen. Der Belfried selbst ein beeindruckender viereckiger Turm, leicht versunken, weil der Markt im Laufe der Jahrhunderte erhöht worden ist. Auf der Turmspitze steht eine vergoldete Skulptur von Mercurius, dem römischen Gott des Handels, und an der Vorderseite sehen Sie Manten und Kalle, zwei Figuren, die die Stunde schlagen.

Weitere Auskünfte...

Belfort Menen

Belfried Menen

Der Belfried von Menen hat eine bewegte Geschichte, die Sie noch heute an dem Gebäude ablesen können. 1999 wurde er als UNESCO-Welterbe anerkannt, zusammen mit 55 anderen Exemplaren in Belgien und Frankreich.

Weitere Auskünfte...

Belfort Roeselare

Belfried Roeselare

Der älteste Teil des Rathauses von Roeselare wurde zwischen 1769 und 1771 im Stil Ludwig XV. errichtet: ein verspieltes, anmutiges Rokoko-Gebäude. 1924 bekam das Gebäude einen modernen Flügel und den Belfried. Bei einem Rundgang im Rathaus lernen Sie das prächtige Interieur und die vielen Kunstwerke kennen.

Weitere Auskünfte...