Nationaal Tabaksmuseum
Der große Krieg

WK I-Museen und -Orte

Die Leieregion weist einige packende Museen und Orte auf, die im Zeichen des Ersten Weltkriegs stehen. Hierunter finden Sie eine praktische Übersicht.

Nationaal Tabaksmuseum Wervik

Nationales Tabakmuseum

Ein beträchtlicher Teil des Nationalen Tabakmuseums steht vier Jahre lang im Zeichen des Gedenkens an den Ersten Weltkrieg, der vor nunmehr hundert Jahren wütete. Das Museum entreißt mit einer erneuerten Einteilung die unterschätzte Rolle des Tabaks im Ersten Weltkrieg der Vergessenheit. Ein großer Teil des Museums beleuchtet die Geschichte vom Soldaten und seinem Tabak. Viele einzigartige Materialien dienen als Illustration.
Natürlich konzentriert sich das Museum auch sonst auf die reiche Tabakkultur und zeigt sie die besondere Kollektion der VoG „De Vrienden van het Tabaksmuseum“.
Adresse: Koestraat 63, 8940 Wervik
www.nationaaltabaksmuseum.be

Old Leghem

Old Leghem

Old Leghem ist ein Museum in privater Hand, in dem Sie alles über die Luftfahrt im Ersten Weltkrieg erfahren. 25 lufttüchtige maßstabsgerechte Modelle aus der Zeit von 1908 bis 1918 (Maßstab 1/3 oder 1/4), kurze Filme und andere historische Materialien lassen Sie diese faszinierende und mörderische Periode in der Luftfahrtgeschichte nachvollziehen. Im Ersten Weltkrieg wurden mehr Flugzeuge eingesetzt, als man zu denken geneigt sein könnte. In der weitläufigen Region um Ledegem gab es diverse temporäre Flugplätze, oft aus nicht mehr denn einem Platz mit einer Startbahn auf Gras und einigen Zelten als Hangars bestehend. In der Brasserie neben dem Museum können Sie sich über das Gesehene austauschen.
Adresse: Menenstraat 17, 8880 Ledegem
www.oldleghem.be

Pillbox

Pillbox

Die Ledegemer Pillbox ist ein Kriegsrelikt aus dem Jahre 1916. Sie können den Bunker der deutschen Soldaten besuchen. Der Kommandobunker hatte zwei Ruhezimmer und ein Vorrats- und Munitionszimmer. 20 Soldaten fanden darin Platz. Genutzt wurde er bei Fliegerangriffen und wenn die Briten ausrückten.
Adresse: Industrieweg, 8880 Ledegem

Newfoundland Memorial

Newfoundland Memorial

Der Blickfang bei diesem Mahnmal ist die große Bronzestatue eines Karibus, der auf einem künstlichen Felsen steht. Das Karibu ist ein Rentier, das in Kanada, Alaska und im Norden der USA lebt. Das Tier war das Emblem des Royal Newfoundland Regiments. Neufundland war im Ersten Weltkrieg eine britische Kolonie, seit 1949 ist es Teil Kanadas. Im Ersten Weltkrieg kämpften Neufundländer in der Türkei, in Frankreich und Belgien. Bei der Endoffensive trugen sie zur Befreiung der Leieregion bei. In der Nacht vom 18. zum 19. Oktober versuchten drei britische Divisionen die Leie nördlich von Kortrijk zu überqueren. Die Schotten und die Neufundländer erreichten als erste das andere Ufer.
Adresse: Gentsesteenweg, 8500 Kortrijk

William Leggettmonument

William Leggett-Monument

Das Leggett-Monument befindet sich im Schatten der St.-Dyonisiuskirche im Ortsteil Geluwe. Es ist ein zweiteiliges Kunstwerk. Das Monument gedenkt des Todes des australischen Corporal of Horse William Leggett (1st Life Guards), der am 14. Oktober 1914 in Geluwe fiel. 2001 wurde das Monument errichtet. Der zweite Teil des Monuments wurde am 11. November 2005 in Goulburn (Australien), dem Geburtsort des Obergefreiten, enthüllt.
Adresse: Sint-Denijsplaats, 8940 Geluwe (Wervik)

Monument Slag van de Edemolen

Monument Schlacht bei der Edemolen

In Belgien begann der Erste Weltkrieg mit dem Überfall der Deutschen am 4. August 1914. In Nazareth stießen deutsche Aufklärer am 7. Oktober 1914 auf hartnäckigen Widerstand einer Gruppe von Gendarmen unter Leitung von Hauptmann Camiel Fremault, einer Gruppe der Lütticher Bürgerwehr und zweier französischer Kompanien. Die Deutschen mussten sich zurückziehen und wurden damit (kurz) in ihrem Vormarsch aufgehalten. Auf belgischer Seite gab es elf Tote zu beklagen, darunter Hauptmann Fremault. Die Deutschen verloren 68 Männer und hatten rund hundert Verletzte. Der Schlacht bei der Edemolen wird an jedem 7. Oktober beim Monument am Café Edemolen gedacht.
Adresse: Steenweg Deinze / Gaversesteenweg, Nazareth