2 fietsers aan het water

Leieregion-Greeters

Was sind Greeters?

Greeters sind begeisterte Bewohner der Region, die auf freiwilliger Basis kleine Touristengruppen (bis zu sechs Personen) ins Schlepptau nehmen für einen Besuch ihrer Stadt, ihres Dorfes oder ihrer Region. Die Greeters sind echte Botschafter, die aufgrund eigener Erfahrungen, Kenntnisse und Leidenschaften erzählen und Besucher herumführen.

Entstanden in New York

Die Greeters sind Anfang der 1990er Jahre in New York entstanden, um direkte Kontakte zwischen Einwohnern und Besuchern der Stadt zu fördern. Dies nennt sich partizipativer Tourismus. Diese populäre Initiative wurde in Ländern und Städten in aller Welt aufgegriffen. Auch in unserem Land, in Brüssel und an unserer belgischen Küste gibt es Greeters. 

 
Erleben Sie die Leieregion

Bei einem Besuch mit einem Greeter steht das Erleben im Mittelpunkt. Der persönliche Empfang und die individuelle Geschichte stehen also im Vordergrund, wobei Greeters Menschen mitnehmen, als würden sie ihre eigene Familie mit einem Spaziergang durch ihre Stadt oder ihr Dorf beglücken. In der Leieregion beschränken wir uns nicht auf Wanderungen, sondern gibt es auch Greeters, die kleine Gruppen per Fahrrad durch die Gegend führen.

2 koppels op stap in het bos

Gemeinsam mit einem unserer Leieregion-Greeters können Sie unsere Region erkunden - zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Lastenrad oder sogar auf Skeelers! Entdecken Sie hier ihre Profile und suchen Sie den Leieregion-Greeter, der am besten zu Ihnen passt. Für weitere Informationen über die Leieregion, interessante Museen und Unterkünfte surfen Sie zu www.toerisme-leiestreek.be.

Die Leieregion-Greeters sind eine Aktion im Rahmen des Interreg IV-Projekts „Leieregion, von der Quelle bis zur Mündung“. Möchten Sie die Grenze überqueren und die französische Leieregion und die dortigen Greeters kennenlernen, dann surfen Sie zu www.greetersdelalys.org


Grundwerte

Alle Greeters und Greeter-Ziele teilen dieselben Grundwerte:
1. Greeter arbeiten ehrenamtlich, sie bereiten all Ihren Besuchern einen freundlichen Empfang.
2. Greeter begrüßen einzelne Gäste bzw. sehr kleine Gruppen bis maximal 6 Personen. Im Vordergrund steht der Dialog zwischen Greeter und Gast.
3. Der Spaziergang mit einem Greeter ist kostenlos.
4. Alle Gäste und Ehrenamtlichen sind ohne Diskriminierung willkommen.
5. Die Greeterprogramme unterstützen nachhaltigen Tourismus. Sie respektieren die natürliche und soziale Umwelt und fördern die kulturelle Entwicklung lokaler Gemeinschaften. Greeter fördern das Image ihres Heimatortes / ihrer Region.
6. Die Greeterprogramme bieten Greetern und Gästen die Möglichkeit zum gegenseitigen kulturellen Austausch. Sie helfen beim Aufbau einer besseren Welt, indem sie Kontakt von Mensch zu Mensch herstellen.